Gemeinde aktuell

Gastgeber dringend gesucht
Wir suchen noch drigend Gastgeber für den Offenen Advent.
Freie Termine sind unter "Offener Advent" einsehbar.
Es wäre schön, wenn auch in diesem Jahr wieder alle Tage im Advent ein Treffen in unserer Gemeinde stattfinden könnte.

Sein Lob wird euch entflammen

Posaunenchor und Projektchor


Großen Anklang fand der musikalische Gottesdienst am 23. April 2017, in dem die Psalmengesänge der Reformation einmal ganz anders zu Gehör kamen.
Michael Schütz arrangierte die Psalmen für die ungewohnte Kombination von Posaunenchor mit Schlagzeug und Kantorei. Viele bekannte Choräle bekamen so ein neues Klangbild.
„Singt, singt dem Herrn neue Lieder“ - die Reformatoren wollten, anders als in der katholischen Messe üblich, die Gemeinde der Gläubigen während des Gottesdienstes singen lassen. Dazu griffen sie auf die biblischen Psalmen zurück.
Calvin hatte bereits 1538 in Straßburg deutschen Psalmengesang kennen gelernt und selbst begonnen, Psalmen in französische Verse zu übertragen. In Genf führte er dann den Psalmengesang im Gottesdienst ein. Dazu wurden neue Melodien komponiert. Unter dem Titel „Psalmen Davids“ erschien 1562 der erste, 150 Psalmen umfassende Genfer Psalter, auf Französisch. Gegen Calvins ursprüngliche Idee eines einstimmigen Gemeindegesanges verbreitete sich bald ein mehrstimmiger Psalmengesang in reformierten Kirchen.
Herzlichen Dank an den Workshop Chor der Stadtkirche unter Leitung von Waltraud Huizing und an Matthias Limberg, der die musikalische Gesamtleitung übernahm. Herzlichen Dank auch an den Posaunenchor Retzen sowie Andreas Reichelt für die Begleitung an den „drums“ für dieses wunderschöne Konzert.